Slowensiche Toskana

Kulinarische Herbsteise in die Slowenische Toskana


23. - 26. Oktober 2020

4 Tage Freitag - Montag (Slowenien)

"Land der kleinen weißen Kirchen auf den Gipfeln der Hügel", nennt sich die Region Goriska Brda, zu Deutsch "In den Ecken". Zwei Stunden von Udine entfernt breitet sich an der Grenze zum friulanischen Collio ein reizendes Hügelland aus, das man zu jeder Jahreszeit neu entdecken kann. Im Schatten des Collio entwickelte sich hier, auf einem Gebiet von 72 Quadratkilometern, die wichtigste Weinregion Sloweniens.

Unsere Leistungen:
Fahrt im modernen Reisebus
2 x ÜN mit HP im 4* Hotel oder Abendessen im nahe gelegenem Restaurant
1 x ÜN mit Frühstück
1 x Abendessen auf einem Touristischen Bauernhof in Vipava Tal
Eintritt Kobarid Museum
Eintritt Schloss Dobrovo
Weinverkostung mit Imbiss
Eintritt Kloster Kostanjevica
Besichtigung des Schinkenmanufaktur in San Daniele mit Verkostung
4-tägige deutschsprachige Reiseleitung
Kurtaxe


Unser Programm:
1. Tag - Anreise Hinterstoder - Tarvis - Predel - Kobarid - Dobrovo
Abfahrt ab Hinterstoder um 07:00 Uhr. Fahrt auf der Route Triebener Tauern - Villach - Tarvis und den Predil-Pass ins Isonzo-Tal. Aufenthalt an der Speerfestung Kluže und der Koritnica-Schlucht. Durch das landschaftlich reizvolle Isonzo- bzw. So?a-Tal geht es südwärts bis nach Kobarid. Zuerst besuchen wir eines der bekanntesten slowenischen Museen in Kobarid, welches seinen Besuchern die umfassendste Erzählung von der Isonzo-Front, dem Gebirgskrieg in den Julischen Alpen und der 12. Isonzo-Schlacht bietet. Wir werden uns einen Dokumentarfilm, Gegenstände, Waffen und Uniformen ansehen, welche von Soldaten getragen wurden, und sich mit ihren Methoden der Kriegsführung und ihrem Leben bekanntmachen. Es folgt ein Mittagessen in einem lokalen Restaurant, anschließend die Besichtigung der Napoleon-Brücke in der Nähe von Kobarid bzw. Wanderung zum Wasserfall Kozjak. Weiterfahrt in die westliche Region Sloweniens bis wir die Weinbauregion Goriška Brda erreichen, die für kleine malerische Dörfer, Weinberge und Obstgärten berühmt ist. Fahrt ins Hotel. Zimmerbezug und Abendessen.

2. Tag - Goriška Brda - Dobrovo - Šmartno

Goriška Brda ist eine Weinbauregion, in der ein Viertel des gesamten slowenischen Weins angebaut wird. Wir werden eine Reihe von lokalen kulinarischen Spezialitäten genießen können. Geprägt von befestigten mittelalterlichen Dörfchen und Burganlagen, ist die Landschaft außerordentlich malerisch. Besonderheiten der lokalen Architektur sind insbesondere das Schloss Dobrovo. Es wurde in der ersten Hälfte des 17. Jahrhunderts gebaut und zeigt Einflüsse der Renaissancebauten Mittel- und Norditaliens. Im Schloss Dobrovo befindet sich eine ständige Ausstellung von Werken des weltberühmten slowenischen Malers Zoran Muši?, der in Venedig und Paris wirkte. Weiterfahrt ins Dorf Gonja?e, wo wir einen kurzen Halt beim 23 Meter hohen Aussichtsturm machen werden. Wir können hoch steigen und die ganze Region und die Umgebung bis zum Vipava-Tal, Friaul in Italien, die Dolomiten und die Julischen Alpen sehen. Danach schauen wir uns noch das mittelalterliche Dörfchen Šmartno an. In der Nähe besuchen wir einen bekannten Weinkeller der Region. Abendessen im Hotel oder im nahegelegenen Restaurant.

3. Tag - Sveta gora - Kostanjevica - Nova gorica - Vipava- Tal

Nach dem Frühstück Fahrt auf Sveta gora bzw. Heiliger Berg und Besichtigung der Wallfahrtskirche. Danach Fahrt nach Nova Gorica. Nova Gorica ist eine sehr junge Stadt - sie wurde 1947 gegründet. Das urbanistische Konzept der Stadt stammt vom berühmten Architekten Le Corbusier. Besichtigung des Klosters Kostanjevica, wo sich die sogenannte Bourbonengruft befindet. In der Gruft ist nämlich Karl X, der letzte König von Frankreich begraben. Danach Fahrt durch das fruchtbare Vipava-Tal. Abendessen auf einem touristischen Bauernhof. Rückfahrt ins Hotel.

4. Tag - San Daniele - Villach - Region Pyhrn - Priel
Nach dem Frühstück Fahrt ins Friaul. Weiterfahrt nach Cividale del Friuli, einst Hauptstadt des ersten langobardischen Herzogsturms in Friaul. Cividale ist das römische Forum Juli, aus dem der Name Friaul abstammt. Besichtigung des Doms, des kleinen Langobarden-Tempels und der Teufelsbrücke. Weiterfahrt nach San Daniele mit Besichtigung von einen Schinken-Manufaktur mit anschließender Schinken- und Weinverkostung.
Über das Kanaltal kommen wir schließlich nach einem gelungenen Ausflug mit vielen schönen Eindrücken wieder zurück in die Heimat.
Ankunft in der Region Pyhrn-Priel um ca. 20:00 Uhr.

Termine

23. - 26. Oktober 2020

Unterkunft

Hotel lt.Katalog
im Doppelzimmer
€ 469.00
im Einzelzimmer
€ 499.00