Zur Olivenernte nach Istrien

26. Oktober 2016

Am frühen Morgen brachen wir zu unserer Saison-Abschlussfahrt nach Istrien auf. In der Nähe von Portoroz hatten wir bereits unseren 1. Programmpunkt – eine Weinverkostung beim Weinkeller Mahnic mit einer feinen Auswahl verschiedener Weine, Prosciutto, Käse und Brot.

Gut gelaunt erreichten wir am späten Nachmittag Novigrad und bezogen die Zimmer im Aminess Hotel Maestral****, welches keinerlei Wünsche offen ließ. Die großzügigen Zimmer, die sehr gute Auswahl bei den Buffets, die Drinks in der Bar inclusive jeden Tag wechselnder Musikbegleitung – alles war perfekt!

Den 2. Tag verbrachten wir auf einer Olivenplantage und uns wurde auf sehr humorvolle Art und Weise das Ernten der Oliven nahegebracht. Wir erfuhren hier alles über die Produktion des Öles.

Am 3. Tag besuchten wir mit unserer Reiseleitung die Städte Labin und Pula. Kaum irgendwo gibt es eine so charmante Mischung aus Architektur und kulturhistorischen Denkmälern. Wunderschöne Paläste im Renaissance-Stil, die Kirche des Hl. Stephan mit der barocksten Fassade Istriens, die Pfarrkirche mit der Büste von Antonio Bollanis und das Stadttor des Hl. Flor waren Höhepunkte, die wir uns nicht entgehen ließen. Auch das Amphitheater in Pula war sehr beeindruckend.

Am 4. Tag mussten wir schon wieder Abschied nehmen. Allerdings stand noch ein Besuch der Adelsberger Grotte am Programm. Diese Sehenswürdigkeit muss man besucht haben! Die Weite der verschiedenen Höhlen mit spektakulären Tropfsteinen und die interessanten Ausführungen des Führers ließen uns staunen.

Somit endeten diese schönen vier Tage mit einer Fülle von neuen Eindrücken, die uns noch einige Zeit gerne in Erinnerung bleiben werden.