Reiseimpressionen

1. August 2019

Bayernpark 1.8.2019

Um 6:00 Uhr früh ging´s los, gespannt setzten wir uns in den Bus und konnten es kaum erwarten. Wir fuhren und fuhren und kamen unseren Ziel immer näher. Rutschen, Achterbahn, Schaukelschiff, Tierpark, Märchenschloss und einen ganzen Tag nur spielen und lachen, das wollten wir. Der Bus brachte uns sicher zum Ziel und das Wetter war atemberaubend schön. Wir stürmten hinein in den Bayernpark und verteilten uns, denn jeder hat an etwas anderem Spaß. Am Ende des Tages waren alle müde und freuten sich auf die Heimfahrt mit dem Bus. Ausruhen und Entspannen, nach einem lange, anstrengenden spaßigen Tag. 

mehr erfahren...
13. Mai 2019

Südtirol 13.-16.05.2019

Unsere heurige Tälerfahrt führte nach Südtirol. Gleich am Anreisetag besuchten wir eine Apfelplantage und verkosteten einige Sorten, wobei der Apfelbauer uns Einblick in seine Arbeit und die Geschichte der Äpfel gab.

Der nächste Tag brachte einen wunderbaren Spaziergang in herrlichem Sonnenschein in St.Magdalena - mit Blick auf die berühmten Geisslerspitzen. Am Kalterersee verbrachten wir gemütlich die Mittagszeit, bevor wir zur Weinprobe aufbrachen. Dort wurden wir sehr humorvoll über den Weinanbau informiert und verkosteten im Anschluss auch einige Sorten der Kellerei.

In der Latschenölbrennerei erfuhren wir am nächsten Tag, wie bei der Ernte und der Verarbeitung vorgegangen wird. Im Anschluss daran besichtigten wir den Kräutergarten und überzeugten uns von der hervorragenden Qualität der produzierten Schnäpse.

Ein Highlight war die anschließende Dolomiten Rundfahrt. Wir fuhren  über einige Pässe z.B. Campolonga Pass und Grödner Joch, bekamen einen Eindruck vieler steiler Skipisten z.B. in Corvara und zu guter Letzt besuchten wir noch den Hauptort des Grödnertals, St.Ulrich. Dieser wurde nicht nur durch das Kunsthandwerk Holzschnitzen oder das malerische Ambiente bekannt, sondern auch berühmte Söhne des Ortes (Luis Trenker, Giorgio Moroder) hinterließen ihre Spuren.

Viel zu schnell verging die Zeit und am 4.Tag brachen wir schon wieder zur Heimfahrt auf. Wir machten noch einen Abstecher ins wunderschöne Gsiesertal, bevor wir eine Schaukäserei in Toblach besichtigten.

Leider ging somit die Fahrt wieder ihrem Ende zu und wir waren uns einig, dass es noch Etliches in Südtirol gibt, was eine Reise wert wäre!

mehr erfahren...
6. Mai 2019

Hamburg 1.-6.5.2019

Fritz, der Reiseleiter in Hamburg, brachte uns die Stadt in einer mehrstündigen Führung etwas näher und erzählte viel Wissenswertes und Interessantes (Geschichte Hamburgs, St. Michaelis Kirche „Michel“, Rathaus, Binnenalster, Hafen, Elbphilharmonie, und und und...). Einige Stationen davon besichtigten wir etwas genauer.
Den Hafen sowie die Innen- und Außenalster befuhren wir per Schiff und wurden jeweils von den Kapitänen gut  informiert.
Einen Tag verbrachten wir im sogenannten „Alten Land“, einem riesen großen Obstanbaugebiet.
Zum Abschluss der Hamburg-Tage  flanierten wir frühmorgens über den Fischmarkt, bevor wir unsere Koffer packten und uns nach Leipzig zur Zwischennächtigung auf den Weg machten.
Mit einer Reiseleitung machten wir einen Altstadtrundgang, bei dem uns Lust auf etwas mehr Leipzig gemacht wurde. Claudia, eine lustige Leipzigerin, wusste die Geschichte Leipzigs sehr lebhaft und interessant zu schildern.
Na, vielleicht kommt der eine oder andere auch nochmal hierher!?
Leipzig war der schöne Abschluss der Hamburg-Fahrt 2019.

mehr erfahren...
5. September 2018

Wanderung am Poppenberg

„Ihr Weg ist unser Ziel“ lautet normalerweise unser Motto – am 5. September war allerdings der Poppenberg das Ziel unserer Mannschaft. Viele Mitarbeiter sind der Einladung gefolgt und haben bei einer gemeinsamen Wanderung den Poppenberg erklommen. Einige Mutige wagten sich sogar über den Klettersteig und alle konnten unter der professionellen Anleitung unseres Bergführers Helmut den Gipfel erreichen.  Bei der anschließenden Grillerei konnten sich wieder alle stärken und gemeinsam den Abend ausklingen lassen.
mehr erfahren...
1. Juli 2018

Genuss-Radreise an der Adria

Radetappen:
Kranjska Gora - Belopeskosee - Travis/Pontebba     45 km & 290 hm
Groznjan - Savudrija - Portoroz                                    60 km & 320 hm
Ankaran - Piran - Ankaran                                             55 km & 300 hm
Ankaran - Triban - Zgornje Skofije - Muggia -
Debeli Rtic - Ankaran                                                     50 km & 320 hm
Nähe Lipica - Lokev Lavendelfelder                             60 km & 320 hm 

mehr erfahren...
12. Mai 2018

Muttertagsfahrt zum Königssee 12.05.2018

mehr erfahren...
24. April 2018

Versiliaküste 24.-28. April 2018

Herrliche sonnige, warme Tage in der Toskana – Herz was willst du mehr? Sehr interessant war die Stadt Lucca mit den  alten, prächtigen Gebäuden, Gassen und Plätzen. Außerdem war gerade der Blumenmarkt auf der Piazza dell`anfiteatro – ein weiterer Augenschmaus mit viel lautem, typisch italienischem „blablabla“ wie die Reiseleiterin zu sagen pflegte. Nachmittags erlebten wir einen kulinarischen Höhepunkt auf einer Fattoria in der Nähe, zum Ort „Montecarlo“ gehörend. Dieser Bauernhof hat sich auf Wein- und Kräuteranbau sowie Rosenzucht spezialisiert. Die uns kredenzten Gerichte waren köstlich!

Die Insel Elba zeigte sich ebenfalls von ihrer charmanten Seite. Die Busrundfahrt begleitete eine Reiseleiterin, die uns Wissenswertes mit sehr viel Witz näherbrachte. Da die Ausmaße der Insel nicht sehr ausladend sind, konnten wir die schönsten Orte besuchen. Die Freizeit wurde auch nicht zu knapp bemessen, somit war für genug „La dolce Vita“ gesorgt! Das milde Klima sorgte dafür, dass auch die Fährüberfahrten an Deck in der Sonne genossen werden konnten.

Am letzten Tag waren wir in der Cinque Terre unterwegs. Dort bemerkte man schnell, dass es sich um ein touristisches Highlight handelt. Sehr viel mehr Touristen als bisher – trotzdem noch keine Überfüllung, kein Geschiebe in den schmalen Gassen. Man konnte in Ruhe einen Tisch in den Restaurants finden oder auch auf einer der zahlreichen Bänke im Freien.  Sehr interessant diese kleinen Dörfchen, die fast wie Schwalbennester an die Felsen gebaut sind. Jeder Meter wird ausgenutzt und es sieht trotzdem malerisch aus. Nach der schönen Schifffahrt entlang der Küste war auch der abschließende Besuch von Porto Venere ein Genuss. Wunderschön der Blick auf die Burg und die Kirche schon vom Wasser aus. Die ehemalige, schützende Stadtmauer wurde zum Teil später zu Häuser/Wohnungen umfunktioniert, sodass sich diese dicht an dicht und natürlich bunt bemalt am Hafen drängen.

 Der Wettergott meinte es abermals sehr gut mit uns und schweren Herzens verließen wir wieder die Toskana bzw. Ligurien. Ciao Italia – aber wir kommen wieder!

mehr erfahren...
6. April 2018

Budapest 3.-6. April 2018

Drei ganze Tage lang begleitete und führte uns eine ausgezeichnet deutsch sprechende Reiseleiterin durch und rund um diese beeindruckende Stadt.

Wir lernten folgende Sehenswürdigkeiten kennen: Heldenplatz, Burgberg mit Matthiaskirche und Fischerbastei – Burgpalast – alle neun Brücken, das Parlament und die Innenstadt mit der beeindruckenden Markthalle. Es gab auch genug Freizeit, in der wir die Fußgängerzone „unsicher“ machten….

Eine abendliche Schifffahrt auf der Donau mit phantastischem Büffet wurde doch tatsächlich noch übertrumpft vom Anblick der prachtvoll beleuchteten Bauten und Brücken.

Der 3.Tag bescherte uns einen Ausflug in die nähere Umgebung zum „Donauknie“. Die Basilika in Esztergom und das Künstlerdörfchen Szentendre waren wirklich sehenswert. Den Abend verbrachten wir in einem Restaurant bei original Zigeunermusik und Folkloretänzern. Vom ausgezeichneten Essen konnten alle nur schwärmen.

Der 4.Tag war schon unser Heimreisetag – jedoch machten wir nach dem Frühstück noch einen Abstecher nach Gödöllö um das dortige „Sisi-Schloss“ zu besuchen.

Die Heimreise verlief in fröhlicher Stimmung wobei die Erinnerungen an die letzten 4 Tage ausgetauscht wurden. 

Wir waren uns alle sicher: Budapest ist eine Reise wert!

mehr erfahren...
11. November 2017

Reisepräsentation 2018

Am 11. November 2017 luden wir unsere treuen Reisekunden ins Kulturhaus Windischgarsten zur Präsentation der neuen Reisen für 2018 ein.
Zahlreiche Gäste sind dieser Einladung gefolgt und konnten sich einen Vorgeschmack über das neue Reisejahr 2018 holen.
Unter anderem wurden eine Reise nach Sizilien, Holland, Polen und Baltikum, Griechenland Korfu Insel-Wandern, Schweiz und noch einige mehr, vorgestellt.
Dank der großartigen Zusammenarbeit des gesamten Riedler-Reiseteams unter der Führung von Harald und Johanna Riedler konnten sich alle über eine sehr gelungene Veranstaltung freuen.

mehr erfahren...
12. Oktober 2017

Trüffelsuche in Istrien 9.-12.10.2017

Ein großer Bus voll gut gelaunter Gäste brach auf, um sich auf die Spuren der Trüffel zu begeben. Schon am frühen Nachmittag erreichten wir unser komfortables Hotel Sol Garden in Umag. Nun hatten wir noch genügend Zeit, um die Stadtführung durch unseren sehr netten, lustigen und kompetenten Reiseleiter Igor zu genießen. Rechtzeitig zum Abendessen trafen wir im Hotel ein und genossen das reichhaltige Buffet.

Am nächsten Tag brachte uns der Bus zunächst nach Rovinj. Das strahlende Wetter ließ uns zahlreiche Fotomotive finden. Igor erzählte Wissenswertes über die Stadt und deren Geschichte. Anschließend bestiegen wir ein Ausflugsschiff. Dieses brachte uns die Küste entlang – in den Limski Kanal – zum Städtchen Vrsar – und abschließend bis nach Porec. Dort durchwanderten wir noch gemeinsam mit Igor die sehenswerte Innenstadt bis wir den Bus wieder erreichten und ins Hotel fuhren.

Am dritten Tag der Reise ging es nun zur Trüffelsuche. Igor begleitete uns und schon während der Fahrt erklärte er uns etliches über Land, Leute und die Trüffelsuche in gewohnt gut gelaunter Weise. In Buzet angekommen erwartete uns Miro mit seinen Kollegen. Es gab einen Begrüßungsschnaps und ein Picknick. Zwei Musikanten spielten auf und Miro erzählte uns alles, was wir über die Trüffelsuche noch nicht wussten. Zum Abschluss ging es mit drei Hunden und deren Besitzer in den Wald, wo auch ein Trüffelfund bejubelt wurde.  Der nächste Höhepunkt erwartete uns anschließend in einer Gaststätte, wo wir ein 4-gängiges Menü serviert bekamen, welches wir uns gerne schmecken ließen. Dadurch dass wir heute etwas früher ins Hotel zurückkehrten, war noch Zeit für einen Strandspaziergang und um die Zeit des wundervollen Sonnenuntergangs direkt am Meer zu genießen. Fotografenherz – was willst du mehr?

Es hieß am vierten Tag schon wieder Abschied nehmen von Istrien. Die Route führte uns über Triest, wo wir noch eine Stadtführung und ein abschließendes Mittagessen genießen durften. Leider reichte die Zeit nur für einige wenige Sehenswürdigkeiten. Triest hätte noch viel mehr zu bieten, aber wir wollten ja am Abend zu Hause sein.

Resümee: es waren vier wundervolle Tage bei perfektem Wetter, toller Reiseleitung mit viel Spaß und sehr netten Gästen.

Istrien, wir kommen wieder!

mehr erfahren...